Flittarder Karnevalsgesellschaft von 1934 e.V.



Startseite » News  

News Flittarder Sonntagszug

bei strahlendem Sonnenschein zog der Sonntagszug in Flittard mit vielen bunt kostümierten Jecken durch die Straßen. Es regnete nur Strüßjer und Kamelle! Überall sah man nur gut gelaunte Menschen am Straßenrand den einzelnen Gruppen zujubeln.
Nach dem Zug gab es dann die Afterzugparty in der Narrenburg für Jedermann. Es soll angeblich lang gewesen sein....!
| Henry am 15.07.2015 - 16:52:14 Uhr |



News Wieverfastelovend

Wie jedes Jahr, so fand auch in dieser Session wieder die Eröffnung des Straßenkarnevals an Weiberfastnacht in der Hubertusstraße am Denkmal statt.
Zum ersten Mal war auch auf dieser Veranstaltung das Kölner Dreigestirn auf der Bühne. Durch einen sehr eng gesteckten Zeitplan hatten die drei an diesem Tag nur sehr wenig Zeit für einen trotzdem sehr gelungenen und tollen Auftritt bei der Straßensitzung.
Der Kölner Bauer Michael wäre nur zu gerne mit den "Big Maggas" zusammen auf der Bühne gewesen, aber das ließ´ sich leider zeitlich nicht bewerkstelligen........schade!
Alle, die dort gewesen sind hatten wieder einen Riesenspaß!
zu Klängen von Björn Heuser, Big Maggas, de Ruuse, Vajabunde, Kölschraum, Schäng und Miljö, so wie der Aufwartung des Flittarder Schülerdreigestirns und unserer beiden Tanzcorps "Echte Fründe" war das wieder ein gelungenes Fest an Weiberfastnacht.
| Henry am 15.07.2015 - 16:46:54 Uhr |



News Miljöhsitzung 2015

Zur Miljöhsitzung hatte sich unser Literat Ricardo Welter in dieser Session etwas Besonderes einfallen lassen. Die Sitzung begann deshalb bereits eine halbe Stunde früher als sonst und die hatte es in sich!
Es begannen zunächst die Altreucher mit ihren gekonnt dargebotenen Kölschen Lieder der Extraklasse. nach tosendem Applaus verließen Sie die Bühne und dann wurde es dunkel im Saal.
Die komplette Geschichte der Flittarder KG von 1934 e.V. wurde in einer großartigen Lasershow gezeigt welche mit dem Bild "Wir sind Dreigestirn" endete. Ich bin sicher, dass während der Show so manche Freudenträne geflossen ist und eine Gänsehaut nach der anderen folgte.
Das war eine Überraschung für unsere "Drei" die anschließend eine Show auf die Bühne in der Flittarder Schützenhalle legten, die ihresgleichen sucht. 59 Minuten dauerte der Auftritt des Kölner Dreigestirns. Das war wohl der mit Abstand längste Auftritt während der Session.
Den weiteren Abend bestritten unter anderem die Domstürmer, die Paveier, Martin Schopps und Blom un Blömcher, so wie Bernd Stelter, Wolfgang Trepper, unser Tanzcorps Echte Fründe in Großer und kleiner Ausführung und zum Finale das Trompetercorps Eefelkank.
Bis Tief in die Nacht wurde anschließend noch im Foyer der Halle gefeiert, dass sich die Balken bogen!
| Henry am 15.07.2015 - 16:35:35 Uhr |



News Bürgerfrühschoppen 2015

Im wieder einmal prächtig geschmückten Saal der Gaststätte "Zur Linde" in Flittard warteten die bunt kostümierten Jeckenauf den Beginn des Bürgerfrühschoppens 2015. Der Erlös dieser Veranstaltung dient immer einem sozialen Karnevalistischen Zweck, meistens zur Durchführung des Seniorenkarnevals in Flittard.
Wegen Erkrankung unseres Präsidenten wurde dieser Tag zur Moderation auf mehrere Schultern verteilt. So führte neben unserem 1. Vorsitzenden Reiner Knillmann noch unser Mitglied Ralf Persy so wie der Präsident der Domputzer Jürgen Scheidt durch das klasse Programm des Frühschoppens.
So gaben sich unter anderem die Vajabunde, die Altreucher, Kölschraum, das Heddemer Dreigestirn, Björn Heuser, das Schülerdreigestirn aus Flittard, und natürlich erstmalig das Kölner Dreigestirn die Klinke in die Hand.
Es war ein außerordentlich schöner und harmonischer Tag. Schade, dass er irgendwann endete.
| Henry am 15.07.2015 - 16:11:11 Uhr |



News Prunk- und Kostümsitzung 2015

Die Mülheimer Stadthalle platze wieder einmal aus allen Nähten. Die Flittarder KG von 1934 e.V. hatte zur Sitzung geladen. Um 15:00 Uhr zog der Elferrat in den Saal ein und enterte die Bühne. Nach kurzer Begrüßung begann ein Feuerwerk der guten Laune, verursacht durch ein Programm der Spitzenklasse. Die Domstürmer, Martin Schopps, Quer Beat, Bernd Stelter, Willi und Ernst, die Paveier, Brings und Kasalla gaben sich die Mikrophone in die Hand. Bereichert wurde der Nachmittag durch tolle Tänze mit akrobatischer Höchstleistung unseres Tanzcorps "Echte Fründe" und unseres gleichnamigen Kindertanzcorps. Über 80 Tänzerinnen und Tänzer standen auf der der Bühne und zeigten Tänze in Vollendung. Der absolute Höhepunkt aber war sicherlich der Auftritt unseres Kölner Dreigestirns. über 40 Minuten lang rockten sie, im wahrsten Sinne des Wortes, die Mülheimer Stadthalle. das war nur möglich, weil der Prinzenführer Rüdiger Schlott viele Telefonate mit den nachfolgenden Gesellschaften führte. Danke, leeven Rudi!
Für alle, die dort gewesen sind, wird diese Sitzung unvergesslich bleiben.
| Henry am 15.07.2015 - 15:56:47 Uhr |



News Fackelzug zu Ehren des Kölner Dreigestirns in Mülheim

Ein Kölner Dreigestirn aus dem Rechtsrheinischen, vun de "Schäl Sick"? da muss doch etwas passieren!
So entstand die Idee des "Oberbürgermeisters vun Müllem", Norbert Fuchs, für die Drei einen Fackelzug durch Mülheim zu organisieren.
Gesagt getan. Unter Mitwirkung vom Chef des Bezirksamts Mülheim, der Freiwilligen Feuerwehr, des Bürgervereins Mülheim und der Mülheimer Polizei wurde die Idee in die Tat umgesetzt.
Es trafen sich zahlreiche Mülheimer Vereine und eine große Abordnung der Flittarder KG am Mülheimer Bahnhof um dem Kölner Dreigestirn diese Ehre zu erweisen.
So ging dann der Fackelzug von der Montanusstr. über die Frankfurter Str. bis zum Wiener Platz. Dort hatte man am Eingang zum Bezirksrathaus eine kleine Aktionsfläche aufgebaut vor der der Zug endete. Die Drei mit gefolge waren zwischenzeitlich dort eingetroffen und waren sichtlich gerührt über diese große Geste der Mülheimer Vereine und Bevölkerung. Norbert Fuchs wurde an diesem Abend durch den Senatspräsidenten Berthold Utsch zum Ehrensenator der Flittarder KG von 1934 e.V. ernannt. Björn Heuser, Otto & Co. und die Knollis lockerten den Abend musikalisch auf. Ein Dank geht auch an Jürgen Steup und sein Team für die Beschallung, an die Gilden Brauerei für die Bereitstellung der Getränke, so wie an Hans Oster, Helmut Zoch und Norbert Fuchs für die Durchführung und Finanzierung dieser tollen Überraschung.
| Henry am 15.07.2015 - 15:32:25 Uhr |



News Prinzenproklamation und Prinzenspangen

......nicht dass wir früh zu Hause gewesen sind, aber wir mussten früh raus. Heute war er da, der Große Tag. Im Gürzenich zu Köln wurde zum ersten Mal ein Kölner Dreigestirn Proklamiert, welches von der Flittarder KG von 1934 e.V. gestellt wurde. Was für ein Gefühl !!!
Nach über 80 Jahren KG Geschichte ein Dreigestirn aus unseren Reihen!
Im Gürzenich stieg von Minute zu Minute die Spannung, bis es dann endlich so weit war.......der Einmarsch der Tollitäten. Gleich am Eingang saß in geballter Form unsere KG mit über 200 Leuten und brach in unendlichen Jubel aus, als unsere Jungfrau Alexandra den Saal betrat. Ihr folgte der Bauer Michael und dann der Prinz, Holger der I. Die Drei hatten schon Mühe an der jubelnden Menschenmenge der Flittarder KG und deren Freunde vorbei zu kommen um dann den Saal und anschließend die Bühne zu Entern, wo dann ein Großer Traum in Erfüllung ging. Sogar Kardinal Wölki ließ es sich nicht nehmen neben unserem Oberbürgermeister Jürgen Roters, der die Drei Proklamierte, und dem Festkomiteepräsidenten Markus Ritterbach, dem Dreigestirn ein paar Worte mit auf den Weg zu geben. Es war einfach eine tolle Feier, die zum ersten Mal in der Geschichte der Kölner Prinzenproklamation live exklusiv durch den WDR in die Flittarder Schützenhalle übertragen wurde.
Nach der Proklamation bereiteten viel Mitglieder und Freunde der KG dem neuen, frisch proklamierten Kölner Dreigestirn einen "Feurigen Empfang" mit Fackeln in der Kölner Hofburg. Dort gab es anschließend eine ausgiebige "Afterproklamationsfeier". Es weiß keiner so genau, wann die Feier geendet hat.

Am nächsten Morgen um 11:00 Uhr ging es dann weiter zu "Hähnchen" in der Christophstraße. Dort bekam, das war der Wille des Dreigestirns, jedes Mitglied die Prinzenspange. Die Wirtsleute Schubbi und Elke hatten zu diesem Zweck extra ihre Gaststätte für uns freigehalten und eine gute Erbsensuppe für alle gekocht. Jeder der anwesenden KG Mitglieder erhielt eine Prinzenspange, verbunden mit fröhlichen Worten unseres Dreigestirns und unter den Klängen des RegimentsspielMANNszuges der Fründe vum Alt Kölle, Andreas Konrad.
| Henry am 15.07.2015 - 15:11:24 Uhr |



News Pontifikalamt im Kölner DOM

natürlich folgte auf die Kölsche Messe der Einzug in die Hofburg darüber wurde ja an anderer Stelle schon berichtet. Deshalb komme ich hier zum Ponifikalamt der Karnevalisten im Hohen DOM zu Köln.
Es war schon überwältigend, wie viele Menschen den Weg in unseren Kölner DOM gefunden haben. Als die Domstätter den Gottesdienst eröffneten, war Gänsehaut angesagt. Alleine der Einmarsch mit allen Tanzpaaren, Standartenträgern und Messdiener so wie den Conzelebranten, die unseren Kardinal zum Altar begleiteten, war schon sensationell. Unsere Kinder des Kindertanzcorps "Echte Fründe" brachten die Opfergaben dar, wobei sich unter Anderem eine Mütze der KG und ein Fass Kölsch befand. Die Mütze setzte Kardinal Wölki auch gleich auf. Das Große und das Kleine designierte Dreigestirn sprachen die Fürbitten und wir lauschten einem sehr gut aufgelegten Kardinal bei der Predigt. Nach Ende des Pontifikalamts trafen wir uns in der "Altstadtstube" im SION Brauhaus zu einer feucht-fröhlichen Runde.
| Henry am 15.07.2015 - 14:45:10 Uhr |



Seiten (13): ... 2 3 4 [5] 6 7 8 ...
 


Akzeptieren

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Mehr erfahren